MEHR SICHERHEIT UND BESSERE ORIENTIERUNG AN SCHULEN

Das Farbleitsystem
an Schulen und
Krankenhäusern

Seit 2009 wird das Farbleitsystem – kurz FLS – von Dejan Pavlovic mit dem Main-Taunus-Kreis in Hessen entwickelt, das Schülern, Lehrkräften,Verwaltungsangestellten und externen Besuchern eine schnellere und einheitliche Orientierung in den Schulen bietet.

Darüber hinaus profitieren auch Sicherheitskräfte wie Rettungsdienste, Feuerwehr und Einsatzkräfte der Polizei von einer einfachen Orientierung innerhalb der Schulgebäude, um insbesondere in Not- oder Krisenfällen schnellstmöglich Hilfe leisten zu können.

Eben dieser Zeitaspekt ist sehr gut auf Krankenhäuser und Einrichtungen des Gesundheitswesens übertragbar. Speziell in Krankenhäusern ist ein effektives Zeitmanagement mit möglichst kurzen Wegen und schneller, übersichtlicher Orientierung sowohl ein großer wirtschaftlicher Faktor als auch ein lebensrettender Aspekt.

Mittlerweile hat sich das FLS auch für behindertengerechtes Bauen etabliert und wird in mehreren Landkreisen neben dem Brandschutz schon bei der Planungsphase berücksichtigt.

Mittlerweile wurden in Hessen, weiteren Bundesländern und der Schweiz weit über 200 Schulen mit unserem Farbleitsystem ausgestattet.

  • Orientierungstafeln

    Den ersten Überblick der Gebäudefarben, Anzahl der Schulen und Zugänge bieten die Orientierungstafeln im Außenbereich der Schulgebäude.

  • Eingangsmarker

    Farbige Markierungsbänder mit integrierten Pfeilen, Eingangsbezeichnung und Bezeichnungen an den Oberlichtern der jeweiligen Eingangstüren vereinfachen die Wegweisung in die einzelnen farbigen Gebäudekomplexe.

  • Wandmarker

    Zur Unterstützung der einheitlichen Orientierung gibt es zusätzliche Wandmarkierungen, die in den jeweiligen Gebäudeteilen oder bestimmten Versammlungsräumen den Weg weisen.

  • Türmarker

    Hauptbestandteil des FLS sind diese Türmarker, die sowohl auf der Innen- als auch Außenseite der Türen angebracht werden. Diese können mit weiteren Elementen ergänzt werden. Unter adnerem sind taktile Elemente oder auch digitale Sender (NFC oder iBeacons) möglich.

  • Inklusion

    Schon die Installation des einfachen FLS erleichtert die Orientierung in den Gebäuden für Menschen mit sensorischen Einschränkungen. Dazu haben wir noch die Möglichkeiten mit taktilen Elementen oder elektronischen Geräten das Leitsystem weiter auszubauen.

  • FLS-Design für öffentliche gebäude

    Speziell für die öffentlichen Gebäude entwickelt. Austauschbare Namensschilder, Möglichkeit der Barrierefreiheit und Trägermaterial sind frei wählbar.

fls module

Unsere projekte
mit dem FLS

Filter nach Kategorie
1

Mit dem Farbleitsystem in öffentlichen Gebäuden wird der gesuchte Raum bis zu 5 mal schneller aufgefunden. Dies wurde bei mehreren Einsätzen im Main-Taunus-Kreis bestätigt.

2

An mehr als 70% der öffentlichen Gebäuden, wie z. B. Schulen oder Krankenhäuser ist die Orientierung für Krisensituationen mangelhaft. Das Farbleitsystem erhöht den Sicherheitsstandard und erleichtert den Einsatz der Polizei- und Rettungskräfte.

3

Über 260 Schulen und 1 Kreiskrankenhaus in Bayern haben mittlerweile in Deutschland das Farbleitsystem.

fls Vorteile

Aktuelles

Dejan Pavlovic

Martin-Buber-Schule in Groß-Gerau erhält das Farbleitsystem nach 10 Jahren

Nach der langen Verzögerung durch die Corona-Pandemie, wurde nun eine Woche vor den offiziellen Sommerferien 2022 das Farbleitsystem an der Schule installiert. Schon 2012 wurde ein Neubau mit dem Farbleitsystem ausgestattet. Dass es nun 10 weitere Jahre gedauert hatte, lag vorwiegend daran, daß der Schulträger vorab andere größeren Schulen mit dem Orienteirungssystem ausstatten wollte. Geplant war, daß erst die größeren Schulen das Farbleitsystem erhalten. Insbesondere die Beruflichen Schulen in Groß-Gerau und weiterführenden Schulen. Auch kamen die Schulen, wo Baumaßnahmen geplant waren vorrangig zu Zug, da sowieso die Umstellung der Raumnummerierungen nötig war und wir schon in der Planungsphase unterstützend die Planer betreuten.

Dejan Pavlovic

Was man alles richtig und falsch machen kann, bei der Planung und dem Bau einer Schule

Da wir seit über 15 Jahren, in über 300 Projekten mit der Umsetzung unseres Farbleitsystems an Schulen tätig sind, ist es üblich, dass wir schon bei der Planungsphase involviert werden, um unser Sicherheitskonzept optimal umsetzen zu können. Von der Planung bis zur Fertigstellung der Schulen werden oft mehrere Jahre benötigt und es kommt relativ oft vor, dass gerade in der Endphase noch einige Planungen umgeworfen oder notdürftig angepasst werden müssen. In diesem Artikel zeigen wir unsere Erfahrungen auf, wo Problematiken aufgetreten sind und wie sie letztlich gelöst wurden.

Dejan Pavlovic

Sophie-Scholl-Gesamtschule in Hamm erhält das Farbleitsystem

Die Sophie-Scholl-Gesamtschule ist eine Gesamtschule in Hamm im Stadtbezirk Beckum-Hövel mit aktuell ca. 1.200 Schüler. Somit gehört diese Schule für uns zu den größeren Projekten mit über neun Gebäudeteilen. Die Schule wurde nach der deutschen Widerstandskämpferin gegen die Diktatur des Nationalsozialismus benannt. Die „weiße Rose“ wird als Schullogo bei dieser Schule verwendet.

Dejan Pavlovic

Barrierefreiheit an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung

Die Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung wurde in mehreren Etagen barrierefrei. Das Leitsystem soll vorwiegend Studierenden mit kognitiven Einschränkungen die Orientierung im Gebäude erleichtern. Sie haben richtig gelesen, auch Menschen mit Handicap können sich an der Hochschule der Polizei einschreiben. Die Hochschule bildet auch Studenten im Bereich der Verwaltung aus, was natürlich Menschen mit Handicaps integriert. Die Verantwortlichen der Hochschule haben uns beauftragt das Konzept und die Umsetzung eines barrierefreien Leitsystems im Gebäude zu installieren.

Präventionsrat MTK - Eichendorffschule - Farbleitsystem zur besseren Orientierung an Schulen